Loading...
josfritz Buchhandlung Freiburg
josfritz Buchhandlung Freiburg

Buchvorstellung und Diskussion:  Andreas Speit -  Das Netzwerk der Identitären

frei

Sie besetzen öffentliche Gebäude, steigen auf das Brandenburger Tor, stellen Hinrichtungen nach, stören Vorlesungen, führen Flashmobs auf und marschieren durch Innenstädte. Ihr schwarz-gelbes Logo, der griechische Buchstabe Lambda, ist auf zahlreichen Internetseiten präsent. In den letzten Jahren hat sich die Identitäre Bewegung (IB) fest in der politischen Landschaft verankert. Ihre rechtsextremen Inhalte verbindet sie geschickt mit einem popkulturellen Habitus. Zentrales Thema: die angebliche Islamisierung des Abendlandes.

Die gesamte Neue Rechte begrüßte die agilen Jugendlichen »ohne Migrationshintergrund«, die mit Aktionsformen der 68er-Bewegung auf sich aufmerksam machen. Beste Beziehungen bestehen längst zur Alternative für Deutschland und zu fremdenfeindlichen Organisationen im europäischen Ausland.

Der Journalist und Rechtsextremismus-Experte Andreas Speit stellt das von ihm herausgegebene Buch vor, das die Entwicklung der Identitären Bewegung darstellt, ihre Ideologie analysiert und Netzwerke offenlegt.

 

 

 

jos fritz buchhandlung
promoter-logo
Henrich Böll Stiftung Baden-Württemberg e.V.
promoter-logo

Incontro in libreria:  4 libri x 4 mesi

frei

Con 4 libri x 4 mesi parte una nuova iniziativa dedicata tutta ai libri in italiano.

Ilaria Maccagno e Andrea Burzacchini vi invitano ad una serata in libreria in compagnia dei loro libri preferiti.

Lettori compulsivi, abbiamo spaziato dalla letteratura italiana a quella israeliana, inglese e algerina. Abbiamo letto noir, romanzi di formazione e libri per ragazzi, ci siamo dedicati ai romanzi appena usciti sul mercato e scoperto scrittori e scrittrici, scomparsi da poco, che non avevamo mai letto.

I 4 libri che vi presenteremo sono diventati i nostri preferiti, quelli che di cui desideriamo raccontarvi perché ci sono piaciuti e che speriamo possano diventare le vostre letture per i prossimi mesi.

 

jos fritz buchhandlung
promoter-logo

Lesung:  Petina Gappah -  Out of Darkness, Shining Light / Aus der Dunkelheit strahlendes Licht

8.-/ 7.-€ (Studierende) / 5.-€ (CSH-Mitglieder)

Kartenreservierung: programm@carl-schurz-haus.de

Vorverkauf: vorverkauf@josfritz.de

Das größte geografische Rätsel seiner Epoche endlich zu lösen – und dabei einen ganzen, geheimnisvollen Kontinent zu entdecken: Nichts weniger als das hatte sich der legendäre schottische Arzt, Missionar und Afrikaforscher David Livingstone vorgenommen. Bis an die sagenumwobenen, seit der Antike schon unauffindbar scheinenden Quellen des Nils im Landesinnersten wollten der Abenteurer und Entdecker der Viktoriafälle mit seinen Gefährten vorstoßen. Doch auf seiner letzten Reise kostete die Ruhr den berühmtesten britischen Expeditionsleiter aller Zeiten in Sambia, das er als erster Europäer überhaupt betrat, das Leben.

Die gleich für ihren ersten Erzählband 2009 mit dem Guardian First Book Award ausgezeichnete simbabwische Autorin Pettina Gappah berichtet in ihrem aufregenden, berührenden und glänzend geschriebenen neuen Roman die unglaubliche wahre Geschichte eines lebensbedrohlichen Leichenzugs über 1.000 Meilen, auf dem die beiden engsten Vertrauten Livingstones – Halima, seine scharfzüngige Köchin, und der streng gläubige, befreite Sklave Jacob Wainwright – die sterblichen Überreste ihres Anführers durch die Weiten Zentralafrikas zurück auf den Weg nach England bringen. Meisterhaft nimmt sich Gappah einer Entdeckungsgeschichte und ihrem tragischen Ende an, die sich kurz vor dem kolonialen Alptraum des „Wettlaufs um Afrika" zuträgt und doch schon viele Ahnungen an die kommenden Katastrophen in sich trägt.

Pettina Gappah, 1971 in Harare geboren, studierte Jura in Cambridge und arbeitete als Anwältin für Handelsrecht bei der Welthandelsorganisation.

Carl-Schurz-Haus-Freiburg / DAI e.V.
promoter-logo
jos fritz buchhandlung
promoter-logo
Kommunales Kino im Alten Wiehrebahnhof
promoter-logo

Lesung:  Finn-Ole Heinrich -  Die Reise zum Mittelpunkt des Waldes

frei

Eines Nachts macht sich der Ich-Erzähler Hals über Kopf und ohne seinen Liebsten Bescheid zu geben auf den Weg in einen riesigen, mythischen Wald. In diesem soll der sagenumwobene "Reuber" leben. Ihn, den keiner kennt und den seit Jahren niemand gesehen hat, will er ausfindig machen und von ihm lernen. Bei ihm will er die vielleicht wichtigste Ausbildung absolvieren - nicht im Leute ausrauben natürlich, sondern darin, wie man ein Vater wird, der sein Kind in jeder Lebenslage zu beschützen weiß.

ab 8 Jahre.

Anmeldung unter: buch@josfritz.de

jos fritz buchhandlung
promoter-logo
Das Lirum Larum Lesefest
promoter-logo

Lesung und Gespräch:  Anke Stelling -  Schäfchen im Trockenen

Beim Geld hört die Freundschaft bekanntlich auf. Das spürt Resi am eigenen Leib, als die Freunde ihr den Untermietvertrag kündigen. Zu deutlich hat die Protagonistin von Anke Stellings Roman Schäfchen im Trockenen (Verbrecher Verlag, 2018) ihrem vermeintlich liberalen Freundeskreis einen Spiegel vorgehalten. Plötzlich steht sie außerhalb des sozialen Gefüges. Auf Wohnungssuche für eine sechsköpfige Familie. Die von den eigenen Eltern gepredigte Verheißung von Gerechtigkeit, die durch Tüchtigkeit zu Gleichheit führt, entpuppt sich als Illusion, die Resi entlarven will: In einem Brief an ihre Tochter schreibt sie zwischen Wut und Fatalismus vom hochambivalenten Erbe sozialer Herkunft – und davon, wie es ist, gegen innere Scham und äußere Anklage die eigene Geschichte zu erzählen.

Stellings sechster Roman ist ein »Schlag in die Magengrube aller naiven Freunde der Mittelklasse« (Süddeutsche Zeitung), erzählt mit soziologischem Scharfsinn und den Erkenntnisformen des Poetischen: Genauigkeit, Feingefühl und Witz. Ausgezeichnet mit dem diesjährigen Preis der Leipziger Buchmesse.

jos fritz buchhandlung
promoter-logo
Literaturhaus Freiburg
promoter-logo