Willkommen auf der Website der jos fritz buchhandlung!

Sie können hier bei Buchkatalog.de und dem Verzeichnis lieferbarer Bücher recherchieren und auch bestellen. Außerdem stehen Ihnen die entsprechenden Formulare für E-Mail-Bestellungen, Newsletter und Kontaktaufnahme zur Verfügung.

Gerne nehmen wir Anregungen und Kritik entgegen, um unsere Internet-Präsenz weiter zu verbessern.

Ihr jos fritz team

Buchtipp I

Chimamanda Ngozi Adichie

Americanah

Die große Liebe von Ifemelu und Obinze beginnt im Nigeria der neunziger Jahre. Dann trennen sich ihre Wege: Während die selbstbewusste Ifemelu in Princeton studiert, strandet Obinze als illegaler Einwanderer in London. Nach Jahren kehrt Ifemelu als bekannte Bloggerin von Heimweh getrieben in die brodelnde Metropole Lagos zurück, wo Obinze mittlerweile mit seiner Frau und Tochter lebt. Sie treffen sich wieder und stehen plötzlich vor einer Entscheidung, die ihr Leben auf den Kopf stellt.

Chimamanda Ngozi Adichie ist eine der großen jungen Stimmen der Weltliteratur. Ihr Roman Blauer Hibiskus war für den Booker-Preis nominiert, Die Hälfte der Sonne erhielt den Orange Prize for Fiction 2007. Insgesamt wurde Adichies Werk in 37 Sprachen übertragen und sie steht auf der renommierten Liste der „20 besten Schriftsteller unter 40“ des „New Yorker“. Für Americanah erhielt sie den Heartland Prize for Fiction sowie den renommierten National Book Critics Circle Award for Fiction 2013. Sie wurde 1977 in Nigeria geboren und lebt heute in Lagos und in den USA.

Aus dem Englischen von Anette Grube.

Fischer | gebunden | 608 Seiten | 24.99  € | ISBN: 978-3-10-000626-4  |  

[ Buch bestellen ]

Buchtipp II

David Levithan

Letzendlich sind wir dem Universum egal

Jeden Morgen wacht A in einem anderen Körper auf, in einem anderen Leben. Nie weiß er vorher, wer er heute ist. A hat sich an dieses Leben gewöhnt und er hat Regeln aufgestellt: Lass dich niemals zu sehr darauf ein. Falle nicht auf. Hinterlasse keine Spuren. Doch dann verliebt A sich unsterblich in Rhiannon. Mit ihr will er sein Leben verbringen, für sie ist er bereit, alles zu riskieren – aber kann sie jemanden lieben, dessen Schicksal es ist, jeden Tag ein anderer zu sein?Wie wäre das, nur man selbst zu sein, ohne einem bestimmten Geschlecht oder einer bestimmten Familie anzugehören, ohne sich an irgendetwas orientieren zu können? Und wäre es möglich, sich in einen Menschen zu verlieben, der jeden Tag ein anderer ist? Könnte man tatsächlich jemanden lieben, der körperlich so gestaltlos, in seinem Innersten aber zugleich so beständig ist?
David Levithan, geboren 1972, ist Verleger eines der größten Kinder- und Jugendbuchverlage in den USA und Autor zahlreicher erfolgreicher Jugendbücher, unter anderem Will & Will (gemeinsam mit John Green) und Nick & Norah – Soundtrack einer Nacht (mit Rachel Cohn). Er lebt in Hoboken, New Jersey.
 
Aus dem Amerikanischen von Martina Tichy.

Fischer  |   gebunden  |   400 Seiten  |   14 Jahre  |   16.99 €  |   ISBN: 978-3-8414-2219-4  | 

[ Buch bestellen ]

Raja Alem ist LiBeraturpreisträgerin 2014!

Die Mitglieder von LITPROM sowie des Anderen Literaturklubs haben sich für die saudi-arabische Autorin entschieden.
Den LiBeraturpreis wird Raja Alem auf der Frankfurter Buchmesse 2014 entgegen nehmen. Die Preisverleihung findet am 11. Oktober 2014 im Weltempfang – Zentrum für Politik, Literatur und Übersetzung statt.

Raja Alem

Das Halsband der Tauben

In einer Gasse in Mekkas Altstadt wird eine unbekannte Tote gefunden, nackt, mit entstelltem Gesicht. Die Bewohner sind in Aufruhr, und allmählich kommen verborgene Geheimnisse an den Tag: verbotene Liebesbeziehungen, Familientragödien, aber auch zwielichtige Geschäfte inmitten dieser aufgewühlten Stadt, in der religiöse Tradition und brutale Spekulation aufeinanderprallen. Inspektor Nassir wird mit der Untersuchung beauftragt. Er taucht ein in die Lebensgeschichten von zwei vermissten Frauen, die an den Hindernissen ihrer Umgebung zerbrochen sind. Bald stößt er auf bedrohliche Mächte: Korruption und Immobilienprojekte bedrohen die alte, ehrwürdige, heilige Stadt Mekka.

Raja Alems Mekka ist ein Ort der Gegensätze: aufrichtig und bestechlich, reich und arm, sündig und rein. Geschichte, Gegenwart und Fantasie vereinigen sich zum Lebensbild einer Stadt, die so in der Literatur noch nie beschrieben wurde.

Raja Alem, geboren 1970 in Mekka, studierte Englische Literatur in Dschidda, Saudi-Arabien, und hat Romane, Theaterstücke sowie Kurzgeschichten publiziert. Sie hat für ihr Werk zahlreiche Preise erhalten, darunter den renommierten International Prize for Arabic Fiction (Arabic Booker) für den Roman Das Halsband der Tauben. Raja Alem lebt in Dschidda und Paris.

Aus dem Arabischen von Hartmut Fähndrich

Unionsverlag | Taschenbuch | 592 Seiten | 14.95

[ Buch bestellen ]

 

 

Lange Nacht der Freiburger Literatur

Eine Benefizveranstaltung zugunsten des Literaturhauses Freiburg 

Ein Abend und eine Nacht am Puls der Freiburger Literatur: Über 20 Autorinnen und Autoren verwandeln den Alten Wiehrebahnhof in einen Schauraum des literarischen Schaffens in der Region. Kinosaal und Galerie laden ein, bekannte Stimmen neu und neue Stimmen erstmals zu entdecken. Von Lyrik bis Science Fiction, von Prosa bis Übersetzung verschafft das Lesefest einen vielfältigen Überblick. Eine Präsentation unserer Schreibcouch 14+ und die Late Night Show Ist das Literatur oder kann das weg?, moderiert von Frederik Skorzinski vom Team der zwischen/miete, rahmen die Veranstaltung.
 
Es lesen: Thommie Bayer, Frank Borsch, Rosemarie Bronikowski und Sia Bronikowski, Thomas Erle, Erika Glassen, Ingeborg Gleichauf, Ulrike Halbe-Bauer, Birgit Hofmann, Jess Jochimsen, Monika Knack, Mónika Koncz, Ulrich Land, Tobias Scheffel, Felix Schiller, Nika Schneider, Jürgen-Peter Stössel, Maja Ueberle-Pfaff, Iris Wolff, Adelheid Zöfel, die Schreibcouch 14+ und einige Überraschungsgäste mehr
 
Durch die Kurzlesungen führen die Lyrikerin Manuela Fuelle und Ann-Christin Bolay aus dem Literaturbüro sowie der Autor Kai Weyand als ehemaliger und Martin Bruch als aktueller Büroleiter. Die Einnahmen des Abends kommen dem geplanten Literaturhaus Freiburg zugute.
 
Veranstalter: Literaturbüro Freiburg und Förderkreis Literaturhaus Freiburg mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts Freiburg
 

 

Melania Mazzucco

Sei come sei

Sei come sei, di Melania Mazzucco, è un romanzo intenso, che affronta in modo delicato e con stile raffinato una delle problematiche più attuali del nostro tempo: il diritto al matrimonio e alla paternità delle coppie omosessuali.  In una sorta di “road movie” attraverso l’Italia, Eva, ragazzina undicenne in piena crisi adolescenziale, parte alla ricerca del padre e delle proprie origini, scossa da un dramma familiare che l’ha costretta prima del tempo a riflettere in modo profondo sulla propria identità e sul senso della vita. La risposta naturale, lapidaria nella sua semplicità, che riuscirà a dare a se stessa alla fine di questo viaggio di conoscenza ci viene rivelata già nel titolo del romanzo: “Sei come sei”.

[ mehr ]

 

 

Am 27. März haben wir uns von unserer fast vierzig Jahre alten Ordnungssystematik mit Bestell- und Lagerkartei verabschiedet und stellen unsere Buchhandlung auf ein modernes Warenwirtschaftssystem um.

Dies bedeutet für uns eine vereinfachte Lagerverwaltung und Bestellorganisation, bessere Kundepflege und eine genauere Kontrolle über die bestellten Bücher.

Es ist für uns alle eine große Umstellung im Arbeitsalltag, der wir mit Spannung und freudiger Erwartung entgegen sehen. Wir bitten um Ihr Verständnis und etwas Geduld, wenn zu Beginn der Neueinführung des Systems ein paar kleinere Probleme oder Verzögerungen auftreten. Eventuell entstehende  Unannehmlichkeiten teilen Sie uns bitte mit.

Wir bedanken uns bei unserem alten Buchlaufkarten-Karteischrank, der uns all die Jahre treu geblieben ist und uns bei der Büchersuche im Ladensortiment stets geholfen hat. Wir wünschen ihm einen schönen Ruhestand.

 

 

 

Diesmal hat der Weltempfänger die Antennen in Richtung Naher und Ferner Osten ausgerichtet: Auf Platz 1 findet sich die Geschichte Mohandas des indischen Autors Uday Prakash (Draupadi).

Antenne eingeschaltet: Weltempfänger 23/2014

 

 

 

 


 



Tony Judt
Das Chalet der Erinnerungen

Ein Chalet in der Schweiz, wo er früher die Winterferien verbrachte, gehört zu den wichtigsten Kindheitserinnerungen von Tony Judt. Als ihn eine Krankheit ans Bett fesselte, wurde ihm dieses Chalet in schlaflosen Nächten zur inneren Heimat: von hier aus unternahm er im Kopf Reisen an die …

 [ ... mehr ]

Fischer  |  224 Seiten  |  9.99 €

Ari Rath
Ari heißt Löwe

Er war als einziger Journalist Zeuge eines der wichtigsten Treffen der deutschen Nachkriegsgeschichte: zwischen Konrad Adenauer und dem israelischen Premierminister David Ben-Gurion. Hier erzählt Ari Rath die spannende Geschichte seines Lebens, von der Kindheit in Wien über die Flucht nach …

 [ ... mehr ]

Fischer  |  352 Seiten  |  10.99 €

Catalin Dorian Florescu
Wunderzeit

An einem Augustmorgen Anfang der Achtziger Jahre wartet der 15-jährige Alin mit seinen Eltern an der Grenze zu Jugoslawien angespannt auf die Ausreise. Er denkt zurück an seine Kindheit im Rumänien Ceauşescus, aber auch an das große Amerika-Abenteuer mit seinem Vater: Einige Jahre zuvor waren …

 [ ... mehr ]

DTV  |  256 Seiten  |  9.90 €

Stefan aus dem Siepen
Das Seil

Ein abgelegenes Dorf, von Wäldern umschlossen. Einige Bauern führen hier ein einsames und zufriedenes Dasein, das von Ereignissen kaum berührt wird. Eines Tages geschieht etwas vermeintlich Belangloses: Einer der Bauern findet auf einer Wiese am Dorfrand ein Seil. Er geht ihm nach, ein Stück in …

 [ ... mehr ]

DTV  |  176 Seiten  |  9.90 €

Ioanna Karystiani
Die Frauen von Andros

Andros in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das Leben auf der griechischen Insel gehorcht den Gesetzen des Meeres: Die Männer beherrschen als Seefahrer die Weltmeere, die Frauen bleiben an Land zurück. Sie träumen von fernen Welten und einem anderen Alltag, hoffen auf eine bessere Zukunft …

 [ ... mehr ]

Insel Verlag  |  293 Seiten  |  9.99 €