Loading...
josfritz Buchhandlung Freiburg
josfritz Buchhandlung Freiburg

Vortrag, Lesung und Gespräch mit Jürgen Reuß & Reginald Anthony

5.-/ 3.-€

Kartenreservierung: programm@carl-schurz-haus.de

Der große amerikanische Autor James Baldwin wird in neuer Übersetzung wieder zugänglich gemacht! Man muss hinter diesen Satz ein Ausrufezeichen setzen, denn das ist ein literarisches Großereignis.

Im Harlem der 30er Jahre ist Baldwin mit der grundlegenden Erfahrung aufgewachsen, dass nichts, auf das sich die Welt um ihn herum bezieht, auf ihn zutrifft. Die Gesetze und ihre Hüter sind weiß, die Politiker sind weiß, die Filmstars, die Werbung, die Hoffnungen sind weiß. Selbst die Sprache ist weiß. Trotzdem gelingt es Baldwin sowohl für seine Romane, als auch für seinen kompromisslosen Kampf an der Seite von Malcolm X und Martin Luther King einen einzigartigen Sound zu entwickeln, der ihn auf der einen Seite Weltliteratur schreiben lässt, auf der anderen zu einem Redner und Essayist macht, der bis heute unverzichtbare Inspiration und Vorbild auf der Suche nach einem Menschenbild jenseits von Rassismen und religiösem Fanatismus ist.

Ausgehend von einem Schlüsselmoment im Leben des 14-jährigen Baldwin, den er sowohl literarisch als auch essayistisch verarbeitet, geben Jürgen Reuß und Reginald Anthony einen Einblick in das Schaffen eines der ganz Großen der Literatur und des politischen Befreiungskampfs. Dabei wird auch der Umgang mit dem N-Wort reflektiert und wie Übersetzerin Miriam Mandelkow dies für sich gelöst hat.

Carl-Schurz-Haus-Freiburg / DAI e.V.
promoter-logo
Centre Culturel Français Freiburg e. V.
promoter-logo
Literaturhaus Freiburg
promoter-logo